UK Vereinigtes Königreich | de Deutsch
Versand nach
UK Vereinigtes Königreich
  • CHSchweiz
  • DEEuropa
  • UKVereinigtes Königreich
  • USVereinigte Staaten
  • OTAnderes Land
Sprache
de Deutsch
  • enEnglish
  • deDeutsch

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

Swiss Made

Schnelle Lieferung

4.8/5

4.8/5

Herz

Energie

NADH

Hirn

Immun

Darm

Sport

Inhaltsstoffe
Form
Label

Natürliche Produkte mit Folsäure (auch Folat oder Vitamin B9) aus der Schweiz

Vitamin B9, besser bekannt als Folsäure, gehört zum Vitamin-B-Komplex und zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei. Folsäure hat auch eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zu einer normalen Blutbildung bei. Weiter trägt es zu einer normalen Funktion des Immunsystems, zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung sowie zu einer normalen psychischen Funktion bei. Auch zur Aminosäuresynthese und zum Homocystein-Stoffwechsel leistet das Vitamin seinen Beitrag.

Was ist Vitamin B9, Folat oder Folsäure?

Vitamin B9 ist auch unter den alternativen Bezeichnungen Folat oder Folsäure bekannt. Bei Folsäure handelt es sich um eine sogenannte Vitaminvorstufe. Diese Vorstufe kann der menschliche Körper in das wasserlösliche B-Vitamin Folat umwandeln. Vitamin B9 bzw. Folat ist Bestandteil vieler natürlicher Lebensmittel. Es wird bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung also meistens in genügender Menge über die tägliche Nahrung aufgenommen. Folsäure dagegen kommt in reiner Form nicht in der Natur vor. Es wird synthetisch speziell für die Anreicherung von Lebensmitteln und für Nahrungsergänzungsmittel hergestellt. Die natürlich vorkommenden Folate werden vom Körper schlechter aufgenommen als künstlich hergestellte Folsäure.

Wo kommt Vitamin B9 natürlich vor?

Wie oben erwähnt, ist Folat in einigen Lebensmitteln aus der Natur bereits enthalten. So unter anderem in Weizenkeimen, Bierhefe, Hühnereiern, Kichererbsen, Brokkoli, Feldsalat oder Grünkohl. Besonders hohe Konzentrationen befinden sich vor allem in Weizenkeimen und Kichererbsen. Andere grüne Gemüsesorten wie Rosenkohl oder Spinat enthalten, genau wie Tomaten, ebenfalls viel Folsäure und damit Vitamin B9. Auch Rinderleber ist sehr reich an Folsäure. Als besonders schmackhafte Variante zur Folsäure-Aufnahme eignet sich Hummus, welcher aus Kichererbsen hergestellt wird. Aber auch in gängigeren Lebensmitteln wie Kartoffeln, Orangen oder Vollkornbackwaren befinden sich gewisse Mengen Folat. Durch eine ausgewogene Ernährung kann also jeder Mensch, auch Veganer oder Vegetarier, in der Regel eine gute Menge zu sich nehmen. Dennoch nimmt ein grosser Teil der deutschen Bevölkerung Untersuchungen zufolge zu wenig Folat (Vitamin B9) zu sich. Teilweise wird deshalb gefordert, eine verpflichtende Beimengung von Folsäure im Lebensmittelhandel durchzusetzen. In etwa so, wie man es vom jodierten Speisesalz kennt. Es muss beachtet werden, dass Vitamin B9, bzw. Folsäure und Folat sehr hitzeempfindlich sind. Entsprechende Lebensmittel sollten deshalb nur kurz gekocht oder blanchiert werden, um die Vitamine nicht zu zerstören. Alternativ kann man den Vitamin-B9- oder Folsäurebedarf auch mit Nahrungsergänzungsmitteln wie dem Vitality Shot decken.

Für was ist Vitamin B9 gut?

Vitamin B9 oder Folat übernimmt einige lebenswichtige Stoffwechselfunktionen im Körper. Beispielsweise bei der Blutbildung oder auch der Zellteilung zur DNA-Synthese. Deshalb ist es unter anderem für ein gesundes Wachstum essentiell. Auch ist der Körper in Bezug auf normale Funktion von Nervensystem und Gehirn auf Vitamin B9 angewiesen. Ein Mangel an Folsäure oder Folat kann schwerwiegende Folgen haben. Bei Schwangeren kann ein Mangel sogar zu Fehl- oder Frühgeburten sowie zu massiven Schäden am Zentralnervensystem oder anderen Missbildungen des Kindes führen. Ein möglicher Vitamin-B9-Mangel sollte deshalb bereits vor der Schwangerschaft festgestellt und durch geeignete Nahrungsergänzungsmittel eingestellt werden. Eine weitere Mangelerscheinung kann Blutarmut sein.

Wer sollte Vitamin B9 einnehmen?

Folathaltige oder folsäurehaltige Nahrungsergänzungsmittel eignen sich für alle Menschen, die unter einer Mangelerscheinung bei Folsäure oder Vitamin B9 leiden. Die deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde empfiehlt allen schwangeren Frauen, zusätzlich zur normalen Nahrung noch 400 Mikrogramm Folsäure zu sich zu nehmen. Dies dient vor allem der Prävention von Kindesmissbildungen. Die genaue Zusammensetzung und Dosierung sollten aber in jedem Fall mit einem Arzt besprochen werden. Dennoch sollte eine Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin B9 nie eine gesunde und ausgewogene Ernährung ersetzen. Der Konsum von Alkohol kann die Aufnahme von Folat blockieren.

Wie hoch ist der Vitamin-B9-Bedarf?

Jugendliche und Erwachsene benötigen täglich ungefähr 300 Mikrogramm Folsäure. Diese Menge kann beispielsweise durch 100 Gramm Kichererbsen und 2 Esslöffel Weizenkeimen erreicht werden. Nur 100 Gramm Rinderleber liefern dem Körper schon knapp 600 Mikrogramm des Vitamins.

Welche Nebenwirkungen hat Folsäure oder Vitamin B9?

Eine Überdosierung mit natürlichem Folat ist in der Wissenschaft nicht bekannt. Dagegen ist eine Überdosierung mit künstlicher Folsäure sehr wohl möglich. Diese kann zu Nervenreizungen, Übelkeit und Verdauungsstörungen oder allgemeinen Störungen im Magen-Darm-Trakt führen. Als unbedenklich gelten dabei bis zu 1000 Mikrogramm synthetische Folsäure. Bei Überdosierung von Präparaten mit Folsäure über einen längeren Zeitraum können Albträume, epileptische Anfälle oder Depressionen die Folge sein. Bitte sprechen Sie die Einnahme stets vorab mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt ab.

Vitamin B9 supplementieren

Vitamin B9 ist zum Beispiel in unseren Produkten Vitality Shot (50 µg/2 Sticks Tagesdosis) oder Neovital (100 µg/Tagesdosis) enthalten. Erfahren Sie jetzt mehr zu diesen zwei Produkten.